Aktuelles · Buchtipps · Sprach- & Leseförderung 24. April 2019 · LN/HO

Unsere Buchtipps im April

Im Frühling geht sie wieder los, die Draußen-Zeit! Viele Kinder fahren jetzt zum ersten Mal mit dem Lauf- oder Fahrrad - ein Helm ist dabei wichtig. Wir empfehlen diesmal drei Kinderbücher rund um das Thema Mobilität.

Helme

Egal ob beim Laufrad fahren, Skaten oder Skifahren - ohne den passenden Helm geht es nicht! In diesem kleinen, anschaulichen Bilderbuch lernen Kinder die unterschiedlichsten Helme und ihre verschiedensten Einsatzmöglichkeiten kennen. Ob unter Tage, unter Wasser oder hoch zu Ross für jede Gelegenheit bittet der richtige Helm Schutz. Das wussten sogar schon die Ritter!

Das Buch bittet nicht nur tolle Gesprächsanlässe über das verschiedene Aussehen von Helmen, sondern auch über ihre Notwendigkeit im Beruf und in der Freizeit.

Einen kleinen Kritikpunkt gibt es allerdings: Auch der Wikingerhelm wird hier vorgestellt. Die dargestellte Version des Helms mit Hörnern hat es in der Realität allerdings so nie gegeben. Der Wikingerhelm mit Hörnern, wie wir ihn auch aus zahlreichen Filmen kennen, ist eine moderne Legende. Aber auch darüber kann man Kindern gleich ins Gespräch kommen...

"Helme"
Judith Drews
Beltz & Gelberg (2018)
Altersempfehlung: ab 1 Jahr

Wieso geht's hier nicht weiter?

Stau! Und niemand weiß warum. Nicht einmal der Straßenarbeiter. Alle wollen wissen, was passiert ist, und rollen auf unterschiedlichste Art und Weise an, um das herauszufinden. Ob der kleine Junge auf dem Dreirad, die Rikscha mit der älteren Dame, Traktor, PKW, Löschfahrzeug oder Videotruck – insgesamt werden 50 verschiedene Fahrzeuge und deren ganz unterschiedliche Besitzerinnen und Besitzer gezeigt. Und am Ende staunen wir gemeinsam mit ihnen über den Ursache des Staus...

Ein tolles Buch, das mit wenig Text auskommt. Hier sind nicht nur die Fahrzeuge vielfältig, sondern auch deren Besitzer und Besitzerinnen, ihre Emotionen, Berufe, Alter, Herkunft und Kulturen. 

"Wieso geht's hier nicht weiter?"
Tomoko Ohmura
Moritz Verlag (2018)
Altersempfehlung: ab 4 Jahren

Tiger und Bär auf großer Tour

Der kleine Tiger hat mal wieder eine neue Idee: er möchte ein Fahhrad haben. Warum, will der kleine Bär wissen. "Erstens muss ich akrobatisch durch die Gegend kurven", rief der kleine Tiger. Zweitens muss ich in die Ferne schweifen und fremde Völker und Sitten erforschen. Und drittens muss ich meine Braut besuchen. Maja Papaya." Besser kann man die Notwendigkeit eines Fahrrades wohl kaum begründen. Und so bekommt er sein "Tiger-Bikel", natürlich mit Helm.
Die zweite Geschichte bietet Verkehrserziehung für die Kleinsten mit dem Tiger und dem Bären - gewohnt charmant auf Janosch-Art.

"Tiger und Bär auf großer Tour" (Doppelband)
Der kleine Tiger braucht ein Fahrrad/Tiger und Bär im Straßenverkehr
Janosch
Beltz & Gelberg (2012)
Altersempfehlung: ab 4 Jahren